BV 09 Drabenderhöhe Logo BV 09 Drabenderhöhe
www.bv09.de - Jugendfussball - Spieltagsanalysen - Saison_2013-2014 - 14.Spieltag

14.Spieltag

Der Spieltag begann mit dem zweiten Spiel der A-Jugend in der „Woche der Wahrheit“. Diesmal ging es gegen den unmittelbaren Verfolger Ommerborn-Sand. Wie aus dem Hinspiel bekannt, ist dies eine Mannschaft die von der ersten bis zur letzten Minute Vollgas gibt. So hatten die Sander auch in der ersten Viertelstunde klare Vorteile und schossen aus allen Lagen. Yannick Hoffmann verhinderte durch mehrere Paraden einen Rückstand. Etwas überraschend dann der Führungstrefffer unserer Jungs durch Justin Schreiber. Nils Barthel erhöhte danach auf 2:0. Nach der Pause kam dann wieder ein Ansturm der Sander. Durch ein sehenswertes Tor gelang ihnen der Anschlußtreffer. Nun wurde es kritisch. Doch genau im richtigen Zeitpunkt erhöhte Fabian Hann auf 3:1. Doch die Sander gaben nicht auf. Florian Klein blieb es vorbehalten den schönsten Treffer des Abends zu erzielen. Aus 20 Meter traf sein Schuß genau in den Winkel zum Endstand von 4:1. Damit hat unsere A-Jugend beide Spitzenspiele gewonnen und einen großen Schritt Richtung Aufstieg getan.

Unsere F-Jugend mußte nach Wiedenest-Othetal. Sie siegte souverän mit 4:1. Noch klarer das Ergebnis der E-Jugend. Gegen den FV Wiehl II gab es einen 12:0 Kantersieg.

Die D7 zeigte sich von der Niederlage vom letzten Wochenende erholt und erreichte ein 1:1 in Reichshof. Die D9 war dagegen etwas von der Rolle und leistete sich ihr bislang schwächstes Saisonspiel. Gegen den SV Wiedenest gab es eine klare 1:6 Niederlage.

Unsere C-Jugend konnte nicht spielen, da der Gegner aus Gummersbach nicht angetreten war. Das Spiel wird nun mit 2:0 für Drabenderhöhe gewertet.

Die B-Jugend hatte den Tabellenletzten Homburg-Bröltal zu Gast. Mit dem stürmischen und regnerischen Wetter hatte man die meisten Probleme. Zur Halbzeit führte man bereits 4:0 durch Tore von Fabio Verch, 2 x Marvin Koppe und Tim Amser. In der zweiten Halbzeit erhöhte Johann Litwinenko noch auf 5:0. Letztendlich waren alle froh, als das Spiel zu Ende war.

Unsere beiden Mädchen-Mannschaften hatten spielfrei.