BV 09 Drabenderhöhe Logo BV 09 Drabenderhöhe
www.bv09.de - Turnen - Aktuelles - Hermann-Linden-Pokal 2011

Hermann-Linden-Pokal 2011

Der Gerätturnwettkampf der Jungen: Hermann-Linden-Pokal 2011 (mit Gästen aus Köln) wurde wieder von den Turnern des BV 1909 dominiert

Hermann-Linden-Pokal 2011 - ein besonders erfolgreicher Wettkampf für die Turner des BV 1909 Drabenderhöhe. Von den 59 Jungen im Alter zwischen 5 und 17 Jahren kamen 17 aus Drabenderhöhe. So viele Jungen traten noch nie an. Gleichzeitig war es das erste Mal, dass alle 7 Wettkampfklassen mit BV-Turnern besetzt werden konnten. Dass von den 7 möglichen Pokalen 6 nach Drabenderhöhe gingen, freute den Trainer Jürgen Brandsch-Böhm besonders.

Wieder einmal fand der Wettkampf der Turner in Hülsenbusch statt. Die kleine Halle platzte aus allen Nähten. Die Jungenwettkämpfe werden noch dadurch erschwert, das neben den 4 Grundgeräten (Boden, Parallelbarren, Sprung und Reck) die über 13 Jährigen, Ringe und Pauschenpferd mit im Programm haben.

In der jüngsten Wettkampfklasse (6 Jahre und jünger) waren von 5 angetretenen Jungen, 3 aus Drabenderhöhe und belegten die 3 ersten Plätze: Philipp Ott erkämpfte sich den Pokal. Zweiter wurde Tom Pischke und dritter, unser fünfjähriger Turner, Maximilian Kaszoni.

Bei den Siebenjährigen konnte sich , von den 3 Angetretenen, unser Robert Schmidt den Pokal sichern.

Unser achtjähriger Ben Jonah Ottinger belegte von 3 Jungen seiner Altersklasse den 3. Platz. Die ohnehin kurze Vorbereitungszeit von dem Wettkampf, war bei ihm zusätzlich durch Krankheit eingeschränkt worden. Umso beachtlicher war Ben’s Leistung. Was er turnte war sauber und von hoher Qualität.

Bei den Neun- und Zehnjährigen waren 21 Jungen angetreten. Vom BV war leider nur ein Turner vertreten, Lois Seimen. Dafür sicherte er der sich nach sehr guten Leistungen den Pokal!

In der Altersklasse der Elf- und Zwölfjährigen waren 14 Turner angetreten. Davon stellte der BV 4 Jungen. Diese waren so gut, dass kein Treppenplatz für andere Vereine übrig blieb. Mit Mario Königes als Pokalgewinner, dicht gefolgt von Patrick Frommold und Julius Lenz waren die vorderen Plätze vergeben. Unser Nachwuchsturner Felix Pley belegte einen beachtlichen Mittelplatz (Platz 7)

Bei den Dreizehn- und Vierzehnjährigen (der erste Jahrgang die einen 6-Kampf zu turnen hatten) stellte der BV die Hälfte der 8 Jungen. Jan Kirschke erkämpfte sich den Pokal obwohl er nur 2. wurde. Der Führende war ein Gastturner aus Köln. Die nächsten Plätze wurden von Tom Friedrich, Mats Beckmann und Aaron Stolp belegt.

In der Wettkampfklasse Fünfzehn- bis Siebzehnjährige (die älteste Gruppe, da sich keine Turner älter als 17 Jahre zum Wettkampf gemeldet hatten) traten 5 Jungen an. Simon Grabeck erhielt den Pokal, obwohl er von einem Gastturner auf den 2. Platz verwiesen wurde. Josh Königes und Viktor Schütz belegten dann die Plätze 3 und 4.

Diese tolle Vereinsleistung des BV konnte nur erbracht werden, weil die großen Turner im Vorfeld als Helfer, die Jüngeren mit viel Eifer unterstützt und mittrainiert haben. Der große Zulauf von Wettkampfnachwuchskindern (5 Neuzugänge vor 2 Monaten) war nur möglich, da Rosie Gubesch im Kleinkinderbereich eine Jungengruppe aufgebaut hat und Helfer aus dem Jungenwettkampfbereich einsetzen konnte. Auch unsere Neuzugänge, die aus Much (vor einem Jahr) und aus Marialinden (vor 2 Jahren) zu uns kamen, sind jetzt so weit, dass sie sich nun gemeinsam mit ihren Höher Kollegen auf „Pokal-Jagd“ begeben.

Herzlichen Glückwunsch allen Turnern für ihre tollen Leistungen!